Steven M. Rathbone ist Managing Director in der Investment-Banking-Gruppe. Er verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der strategischen Beratung und der Bereitstellung von Unternehmensfinanzdienstleistungen. Einer seiner Hauptschwerpunkte liegt auf der Verkaufsseite von Fusionen und Übernahmen. Er ist erfahren in allen Phasen von Mittelstandstransaktionen von der Entstehung bis hin zu Durchführung und Abschluss.

Steves Expertise erstreckt sich auf eine große Bandbreite von Branchen, ist jedoch vor allem auf Unternehmensdienstleistungen (Informationstechnologie und Managed Services; Kommunikations- und allgemeine ausgelagerte Dienstleistungen), Automobil (Reifenvertrieb, Fertigung und Leistungen; Ersatzteil- und Radvertrieb) sowie verschiedene Branchen (Industrie- und Anlagendienstleistungen; Industrievertrieb; Gerätevermietung und -verkauf; Transport und Logistik) konzentriert. Steve hat innerhalb dieser Sektoren zahlreiche grenzüberschreitende Transaktionen abgeschlossen und dabei Kunden in den USA, Australien und dem Vereinigten Königreich vertreten, wie z. B. Richardson Eyres und Digital Media Services (Unternehmensdienstleistungen – In- und Ausland); National Tyres, Choice und Resource Tyres (Reifen – international); Mag-Trol (Industrievertrieb); Investcorp, The Jordan Company und Pacific Equity Partners (Private Equity im In- und Ausland).

Bevor er zu Stout kam, war Steve Managing Director bei HT Capital Advisors und davor Vice President bei iQ Venture Partners, einer Investment-Bank mit Sitz in New York, die sich auf die Kapitalbeschaffung für Unternehmen in der Anschubphase, Private-Equity-Fonds und Hedgefonds spezialisiert.

Steve unterstützt zahlreiche wohltätige Zwecke und Initiativen zur weltweiten Hilfe für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, wie z. B. World Vision, eine wohltätige Organisation, die sich der weltweiten Zusammenarbeit mit Gemeinden widmet, BeyondBlue, eine australische Initiative, die sich auf die Förderung der psychischen Gesundheit junger Menschen konzentriert, sowie Bears of Hope, eine Hilfsorganisation, welche Familien, die während der Schwangerschaft oder kurz nach der Geburt ein Kind verloren haben, Unterstützung anbietet.