Die Konsolidierung der Branche setzt sich fort, da strategische Käufer akquisitorische Wachstumsstrategien verfolgen

November 26, 2018

Die Zulieferindustrie verzeichnete im dritten Quartal 2018 weiterhin eine solide M&A-Tätigkeit. Diese wird durch strategische Käufer angesteuert, die segmentübergreifend vertikal integrierend agieren, sowie durch Private-Equity-Käufer, die sowohl neue Plattformübernahmen als auch Unternehmenszukäufe anstreben. In unserem Segment „Bau- und Landschaftspflegeprodukte” herrschte weiterhin die größte Transaktionsaktivität der Gruppe, wobei das Segment „Ablauf- und Prozesskontrolle” seine Position mit den höchsten Handelskennzahlen gehalten hat. Die EBITDA-Marge und die EV/EBITDA-Multiplikatoren wiesen in den letzten 12 Monaten des Jahres 2018 konstante Werte in allen vier Segmenten der Branche auf, da die Marktentwicklung weiterhin für ein positives Umfeld für die Branchenteilnehmer sorgt. Das anhaltend beständige M&A-Umfeld im dritten Quartal ist zum Teil auf ein starkes Wachstum der globalen industriellen Fertigung zurückzuführen, getrieben durch eine erhöhte Nachfrage in den wichtigsten Endmärkten. Das Wachstum der US-Wirtschaft bleibt weiterhin konstant. Dies trägt zu steigenden Ausgaben im Bauwesen sowie zu einem gesunden Arbeitsmarkt bei, belegt durch einen Beschäftigungsanstieg im Baugewerbe im dritten Quartal. Das anhaltende Interesse der Private-Equity-Käufer in der Zulieferindustrie lässt zudem einen positiven Erfolg im letzten Quartal des Jahres 2018 erwarten.

Wichtigste Schlussfolgerungen

  • Serienkäufer konsolidieren Segmente der Nischenbranche durch vertikale Integration, wodurch verbesserte Produkteigenschaften und eine Erweiterung der geografischen Präsenz ermöglicht werden
  • Die starke Zuversicht der Bauherren sowie die zunehmenden Bauausgaben und die steigende Beschäftigung im Baugewerbe begünstigen eine robuste Transaktionsaktivität in dem Segment „Erzeugnisse der Bauindustrie und Landschaftspflege”[1]
  • Die starke Konsolidierung der strategischen öffentlichen Käufer weist auf gute Markttrends hin
  • Interesse der Private-Equity-Käufer an Plattformübernahmen, Unternehmenszukäufen und Portfolio-Optimierung
  • Hohe Kapitalverfügbarkeit und anhaltend niedrige Finanzierungskosten tragen zu einem positiven M&A-Umfeld bei

Historischer Enterprise Value/ EBITDA-Multiplikatoren[2]

Industrial Supply Q3 Historical Enterprise Value EBITDA Multiples

(1) Der Immobilienmarkt-Index von Wells Fargo (HMI), veröffentlicht von dem National Association of Home Builders (NAHB, dem amerikanischen Verband der Bauherren), berichtete über eine zunehmende Zuversicht der Bauherren
(2) Multiplikatoren über 20x werden von der Mittelwert-/ Medianberechnung ausgenommen. Die Daten stellen den Gesamtmedian der Benchmarkwerte aller vier in diesem Bericht vorgestellten Teilsegmente dar

Branchenstatistiken

Historische Kursentwicklung der letzten 5 Jahre

Industrial Supply Q3 5 Year Historical Share Price Performance

Operative Performance und Marktentwicklung

EBITDA-Marge der letzten 12 Monate

Industrial Supply Q3 LTM EBITDA Margin

Enterprise Value/ EBITDA der letzten 12 Monate[1]

Industrial Supply Q3 Enterprise Value LTM EBITDA

(1) Multiplikatoren über 20x werden von der Mittelwert-/ Medianberechnung ausgenommen
(2) Der im Bericht vorgestellte Median der öffentlichen Comp Sets

Erzeugnisse der Bauindustrie und der Landschaftspflege

Das Geschäftssegment „Erzeugnisse der Bauindustrie und der Landschaftspflege” verbuchte eine rege M&A-Aktivität dank der starken Zuversicht der gewerblichen und privaten Bauherren sowie der zunehmenden Bauausgaben und steigender Beschäftigung im Baugewerbe. Das Segment ist nach wie vor ein beliebtes Anlageziel für die Private-Equity-Käufer, die Plattformübernahmen und Unternehmenszukäufe verfolgen. Außerdem agieren in diesem Segment öffentliche strategische Käufer, die die kleineren Marktteilnehmer der Industrie konsolidieren. Dieses Segment verzeichnete die größte Transaktionsaktivität für das Quartal, mit folgenden bemerkenswerten Transaktionen:

  • Das Unternehmen PGT Innovations (NYSE:PGTI), ein in Florida ansässiger Hersteller von Fenstern und Türen für den Wohnbereich, kaufte PWP Growth Equity das Unternehmen Western Window Systems ab, einen Hersteller von Bauerzeugnissen und Türensystemen. Der Cash-Deal belief sich auf insgesamt 360 Millionen US-Dollar. Die Transaktion soll eine strategische Plattform für die Firma PGT Innovations bilden, um in den kritischen südwestlichen Regionen besser Fuß zu fassen
  • NCI Building Systems, Inc. (NYSE:NCS) stimmte der Übernahme des Unternehmens Ply Gem Parent, LLC, eines in North Carolina ansässigen Herstellers von Bauerzeugnissen für den Außenbereich, durch die Private-Equity-Firma Clayton, Dubilier & Rice zu – für einen nicht genannten Kaufbetrag. Die Transaktion wird voraussichtlich im vierten Quartal abgeschlossen und das zusammengeschlossene Unternehmen wird einen Pro-Forma-Unternehmenswert in Höhe von etwa 5,5 Milliarden US-Dollar haben
    • In Rahmen einer damit zusammenhängenden Transaktion kaufte Ply Gem Holdings, Inc. dem Unternehmen Andersen Corporation den Bereich Silver Line Vinyl-Fenster und Terrassentüren für einen Betrag von etwa 190 Millionen US-Dollar ab. Die Akquisition umfasst das Produktportfolio der Marken Silver Line und American Craftsman, vier Produktionsstätten, den Vertriebsservice sowie die Support-Leistungen für den Geschäftsbereich.

Öffentliche Vergleichswerte[1]

Industrial Supply Q3 Public comps building landscaping products

(1) Multiplikatoren über 20x werden von der Mittelwert-/ Medianberechnung ausgenommen

M&A-Transaktionen auswählen

Industrial Supply Q3 M&A Transactions building landscaping products

Ablauf- und Prozesskontrolle

Das Segment „Ablauf- und Prozesskontrolle” wies erneut die höchsten Handelskennzahlen der Gruppe in Bezug auf EV/ EBITDA auf und verzeichnete im dritten Quartal bemerkenswerte Transaktionsaktivitäten, die sowohl von börsennotierten und privaten strategischen Käufern als auch von internationalen Unternehmen stammen. Des Weiteren wurde eine Reihe von Private-Equity-Plattformübernahmen abgeschlossen. Zu den wichtigen Transaktionen dieses Segments gehören:

  • Baker Hughes (NYSE:BHGE), eine Erdöl-Service-Gesellschaft, kündigte eine Vereinbarung zum Verkauf ihres Geschäftszweigs Natural Gas Solutions (NGS) an. Der Anbieter von Gaszählern, Pumpen und anderen Geräten zur Messung industrieller Flüssigmittel wurde an zwei separate Unternehmen veräußert: an den privaten Equity-Fonds First Reserve Corporation und an Pietro Fiorentini S.p.A.. Der Gesamtwert der Übernahme belief sich auf 375 Millionen US-Dollar
  • Donaldson Company, Inc. (NYSE:DCI) übernahm für 117,8 Millionen US-Dollar BOFA International Ltd., einen in Großbritannien ansässigen Designer, Entwickler und Hersteller von Rauchabsaugsystemen für eine Vielzahl industrieller Luftfilter- und Durchflussanwendungen. Donaldson Company wird das neu erworbene Unternehmen BOFA International mit seinem bereits vorhandenen, zu dem Segment „Industrieprodukte” gehörenden Geschäft „Industrial Filtration Solutions” zusammenführen

Öffentliche Vergleichswerte[1]

Industrial Supply Q3 Public comps flow process

(1) Multiplikatoren über 20x werden von der Mittelwert-/ Medianberechnung ausgenommen

M&A-Transaktionen auswählen

Industrial Supply Q3 M&A Transactions flow process control

Industrieprodukte

Das Segment „Industrieprodukte” generierte im dritten Quartal weiterhin beträchtliche Transaktionsaktivitäten, die durch ein insgesamt starkes Wachstum in der globalen industriellen Fertigung angetrieben wurden und den Umsatz über industrielle Vertriebskanäle weiter steigerten. Die Aktivitäten in diesem Segment kamen zum einen von Finanzinvestoren, die Plattformakquisitionen und Unternehmenszukäufe über Portfoliounternehmen anstreben, und zum anderen von großen strategischen Käufern, die Transaktionen mit dem Ziel tätigen, einen synergetischen Mehrwert zu erzielen. Zu den wichtigen Transaktionen zählen:

  • Univar, Inc. (NYSE:UNVR) hat einen Vertrag abgeschlossen, laut dem es Nexeo Solutions (NASDAQ:NXEO) erwirbt, einen weltweit führenden Distributor von Spezialchemikalien und Kunststoffen für industrielle Anwendungen. Die Übernahmesumme beträgt rund 1,9 Mrd. US-Dollar. Das Univar-Management erwartet eine wertschaffende Transaktion, die eine jährliche Betriebskostenersparnis von umgerechnet rund 100 Mio. US-Dollar in den folgenden drei Jahren einbringen soll
  • Center Rock Capital Partners, ein Private-Equity-Fonds im Mittleren Westen, investierte in American Piping Products, einen weltweit führenden Distributor von Stahlrohren und -ventilen, sowie in LINC Systems, LLC, einen nordamerikanischen Distributor von Befestigungselementen, Verpackungen und Instandhaltungswerkzeugen. Die Investition erfolgte in zwei separaten Transaktionen; die Transaktionssumme wurde nicht bekannt gegeben

Öffentliche Vergleichswerte[1]

Industrial Supply Q3 Public comps industrial products

(1) Multiplikatoren über 20x werden von der Mittelwert-/ Medianberechnung ausgenommen

M&A-Transaktionen auswählen

Industrial Supply Q3 M&A Transactions industrial products

Produkte der Sicherheitstechnik

Die Aktivitäten in dem Segment „Produkte der Sicherheitstechnik” stammen überwiegend von strategischen Käufern, die die Geschäftstätigkeit vertikal integrieren und das Produktangebot bzw. die Produktleistungsfähigkeit ausbauen wollen. Besonders erwähnenswert ist dabei ein Serienkäufer, der einen strategischen Ansatz des akquisitorischen Wachstums verfolgt. Eine Reihe von Private-Equity-Akteuren strebt auch in dem Segment „Produkte der Sicherheitstechnik” attraktive Anlagemöglichkeiten an. Folgende Transaktionen zählen zu den wichtigsten Aktivitäten in diesem Segment:

  • Mallory Safety and Supply, Inc. gab die Übernahme von Industrial Safety Supply Corporation bekannt, einem Anbieter von technischen Sicherheitsprodukten und -dienstleistungen mit Sitz in Kalifornien – Kaufsumme unbekannt. Diese Transaktion ist die zwanzigste Akquisition der Firma Mallory Safety and Supply im Bereich „Industrielle Produkte der Sicherheitstechnik” in den letzten zwölf Monaten. Das Unternehmen begründet die Übernahme mit der Ausweitung der Kompetenzen, des Service und der Wartungsmöglichkeiten im Bereich der Sicherheitstechnik sowie dem Ausbau seiner geografischen Präsenz
  • Core & Main LP, ein Anbieter von Wasser-, Abwasser- und Brandschutzprodukten aus Missouri, gab bekannt, dass er ausgewählte Vermögenswerte der in Kalifornien ansässigen Firma DOT Sales Company aufkauft, unterstützt von Clayton, Dubilier & Rice. Die Kaufsumme wurde nicht bekannt gegeben. Das Unternehmen Core & Main hat bereits 245 Niederlassungen; die Akquisition der Fertigungsanlage von DOT Sales Company in Fontana, Kalifornien, ermöglicht es dem Unternehmen, sein Engagement in Südkalifornien zu erhöhen

Öffentliche Vergleichswerte[1]

Industrial Supply Q3 Public comps safety products

(1) Multiplikatoren über 20x werden von der Mittelwert-/ Medianberechnung ausgenommen

M&A-Transaktionen auswählen

Industrial Supply Q3 M&A Transactions safety products

Operative Performance und Marktentwicklung

Zugehörige Experten

Alle zugehörigen Experten