Führen Sie diese Schritte durch, um Ihr Unternehmen auf einen Verkauf vorzubereiten und das bestmögliche Ergebnis dafür sicherzustellen.

February 28, 2017

Der Verkauf eines Unternehmens ist etwas, das man gewöhnlich nur einmal im Leben tut. Für alle Beteiligten kann dies auch eine überwältigende Aufgabe sein. Glücklicherweise können Sie jetzt Schritte unternehmen, um Ihr Unternehmen auf einen Verkauf vorzubereiten, einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten und die bestmöglichen Ergebnisse sicherzustellen.

Informieren Sie sich frühzeitig.

Der Prozess des Verkaufs eines Unternehmens beginnt gewöhnlich 12 bis 36 Monate vor der eigentlichen Transaktion. Bevor Sie beginnen, informieren Sie sich darüber, worum es geht, und welche Schritte erforderlich sind, um dieses Geschäft abzuschließen. Treffen Sie sich mit wichtigen Beratern, um den Wert Ihres Unternehmens vollständig zu verstehen, und zu wissen, wie der Verkaufsprozess aussehen wird.

Arbeiten Sie mit qualifizierten Beratern zusammen.

Es ist praktisch unmöglich, den Verkauf eines Unternehmens allein zu bewerkstelligen. Wählen Sie einen erfahrenen Investmentbanker und einen erfahrenen M&A-Anwalt, die sich beide ausschließlich mit Transaktionen beschäftigen.

Informieren Sie sich über die steuerlichen Implikationen.

M&A-und Immobilienplanungsanwälte können dafür sorgen, dass sich Ihr Ertrag aus dem Verkauf deutlich erhöht, wenn Sie weit im Voraus mit der Planung beginnen. Untersuchen Sie die steuerliche Strukturierung sehr gründlich, um Belastungen zu minimieren, und sorgen Sie für die beste Strukturierung für die Transaktion selbst und für Immobilienplanungen nach dem Verkauf.

Sorgen Sie für eine starke Führung.

Stärken Sie das Management, damit das Unternehmen auch ohne Sie gut weitergeführt werden kann. Füllen Sie alle wichtigen Talent- und Führungslücken. Zeigen Sie, dass das Team auch nach dem Verkauf weiter für Wachstum sorgen kann, auch wenn wichtige Leute das Unternehmen verlassen.

Lassen Sie Ihre finanziellen Muskeln spielen.

Ihr CFO spielt für die Transaktion eine entscheidende Rolle. Stellen Sie sicher, dass Ihr CFO bestens vorbereitet ist. Wenn dies nicht der Fall ist, tauschen Sie diese Position aus. Lassen Sie Ihren CFO damit beginnen, vollständige und korrekte Finanzberichte gemäß GAAP zu erstellen und lassen Sie diese von Ihrem CPA prüfen.

Sorgen Sie für neue Kunden.

Setzen Sie nicht alles auf eine Karte. Diversifizieren Sie Ihren Kunden- UND Lieferantenstamm, um Risiken im Zusammenhang mit dem Wettbewerb, Sättigung oder veraltenden Produkten zu reduzieren.

Optimieren Sie die Betriebsabläufe.

Evaluieren Sie alle IT-Systeme, F&E-Aktivitäten, Produktionslinien und Prozesse. Entwickeln und implementieren Sie bei Bedarf Prozeduren, um betriebliche Metriken einzurichten und in konsistenter Weise darüber zu berichten.

Lösen Sie Probleme.

Untersuchen Sie alle Aspekte Ihrer Geschäftstätigkeit, und verbessern Sie alles, das sich nachteilig auf den Wert des Unternehmens oder das mögliche Interesse von Käufern auswirken könnte. Dabei müssen Sie nicht das ganze Unternehmen umstrukturieren, Sie sollten aber potenzielle Probleme angehen.

Entwickeln Sie einen Wachstumsplan, und setzen Sie ihn um.

Käufer wollen einen klaren Weg in die Zukunft sehen und verstehen. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für die Geschäftsplanung. Legen Sie Ziele fest und seien Sie darauf vorbereitet, darzulegen, welche Schritte Sie unternehmen, um diese zu erreichen. Berichten Sie über die Ergebnisse und nehmen Sie bei Bedarf Anpassungen vor.

Zugehörige Experten

Alle zugehörigen Experten